----------2016----------

Bundesligaspieltag am ACC

Sowohl das Damen- als auch das Herrenteam des Alster-Canoe-Clubs mussten auf dem Heimspieltag am 2. und 3. Juli 2016 ihre Spitzenposition in der Tabelle abgeben. Die Männer stehen nach dem dritten Spieltag nun auf dem dritten Platz, können diese Position am letzten Ligawochenende aber noch aus eigener Kraft ausbauen, um sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs auf der Deutschen Meisterschaft zu sichern. Das Wochenende begann für die Hamburger schon mit einem Dämpfer. Nach einer nervösen ersten Halbzeit reichte es am Ende nur zu einem Unentschieden gegen den Aufsteiger vom VK Berlin. Im zweiten Spiel wackelten die Hamburger wieder, konnten am Ende aber diesmal drei Punkte mitnehmen, es reichte für einen knappen 4:3 Erfolg gegen das Team aus Coburg. Das letzte Spiel am Samstag war durch eine nachlässige Abwehrleistung bestimmt, was schließlich zu einer Niederlage gegen die Herren vom RSV Hannover führte (4:5). Auch am Sonntag war die Leistung der ACC Spieler durchwachsen. Nach einem knappen Erfolg gegen den Göttinger Paddler Club mussten die Hausherren im letzten Spiel des Turnieres eine bittere Niederlage gegen die Männer vom KCNW Berlin hinnehmen.

Auch die Damen des ACC konnten nicht an ihre gute Leistung vom ersten Spieltag anknüpfen. Nach einem schwachen Beginn gegen den Mitaufsteiger aus Bergheim (1:0) kamen die Frauen zu keinem Zeitpunkt wirklich in das Turnier. Geprägt von unkonzentrierten und unglücklichen Abschlüssen taten sich die Damen immer wieder schwer und rutschten am Ende mit drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen auf den vierten Tabellenplatz ab. Auf der Deutschen Meisterschaft müssen sie sich jetzt mit dem starken Team aus Hanau messen.

 

Kanupolo Bundesliga: Zweimal Platz eins in der Tabelle

Auf dem ersten Spieltag der Kanupolo-Bundesligasaison 2016 am 7./8.
Mai konnten die ACC-Teams auf ganzer Linie überzeugen. Sowohl die
Herren als auch die Damenmannschaft haben sich an die Spitze der
Tabelle gesetzt. Die Männer blieben dabei sogar Verlustpunktfrei. Der
polnische Neuzugang Hubert Migdalski hat sich hervorragend in das
Team eingefügt und konnte bei dem Wettkampf in Berlin insbesondere
durch seine herausragende Schnelligkeit glänzen.
Die Frauenmannschaft ist als Aufsteiger angetreten und konnte in Wetter
sogar den amtierenden Deutschen Meister aus Hanau schlagen, der
allerdings nicht in Top-Besetzung angereist ist. Auch Ina Pfeiffer, die
hier zum ersten Mal mit den Hamburgerinnen zusammen an den Start
ging, hat sofort ihren Platz in der Mannschaft gefunden und den jungen
Spielerinnen Sicherheit gegeben und einige wichtige Tore beigesteuert.
Die ACCer Timo Niß und Scott Lister spielen in diesem Jahr für das Team
aus Flensburg in der ersten dänischen Liga. Nach einer intensiven Vorbereitung
mit Trainingslager und Turnieren, fuhren die Flensburger
am 21./22. Mai zum Liga-Wochenende nach Aarhus. Das junge Team
wurde von dem ehemaligen italienischen Nationalspieler und -trainer
Klaus unterstützt, der vor einigen Jahren auch schon im ACC trainiert
hat. Leider konnte die Mannschaft aber keines ihrer vier Spiele gewinnen.
Die Partien gegen Silkeborg, Neptun und Odense gingen deutlich
verloren, gegen Holte stand es bis kurz vor Ende der Partie unentschieden,
bis Holte in der letzten Sekunde doch noch der 4:3 Siegtreffer gelang.

 

 

 

Nationalspieler

 

Momentan stehen Lukas Richter und Harald Knoop im Kader der Deutschen Herrennationalmannschft. Jan-Erik Haack ist Teil der italienischen Auswahl. Tonie Lenz und Elena Gilles (Mitglied im ACC und in der Bundesliga aktiv für die SKG Hanau) spielen für die Damennationalmannschaft. In diesem Jahr steht die Weltmeisterschaft in Syracuse (Italien) an.

© 2017 Alster-Canoe-Club e.V.